Gern können Sie uns eine E-Mail an gaestebuch@baecker-walther.de senden.

Franjo Steffen aus Bremen

Lieber Herr Walther,

Stollen, Striezel oder wie hier Weihnachtsbrot im Sommer als Marketing-Gag anzubieten ist ein tolle und mutige Idee in der traditionsbewussten Heimat des Dresdner Stollens. Pfiffige Öffentlichkeitsarbeit hat noch nie geschadet. Die hohe Aufmerksamkeit, die Ihre „Sommerweihnacht“ erzielt hat, gibt Ihnen aber recht, Sie wird sich hoffentlich auch beim klassischen Weihnachtsgeschäft für Sie lohnen.

In anderen Regionen, in denen die Stollentradition nicht so eng verwurzelt ist, gibt es inzwischen auch schon Osterstollen, Pfingststollen und Valentins-Stollenherzen.

August der Starke hatte seinen Riesenstollen vor über 275 Jahren beim Zeithainer-Lustlager ja auch als sensationellen Gag im Sommer und nicht zur Weihnachtszeit den adligen Schleckermäulern präsentiert.

Mit Ihrer Aktion Sommerweihnacht sorgen auch Sie für Schlagzeilen und erinnern daran, dass in 6 Monaten schon wieder Weihnachten und damit klassische Stollenzeit ist. Gut, wer über sich selbst schmunzeln kann und die Aktion so versteht, wie sie gemeint ist: Ein Imagegag der für Aufmerksamkeit sorgt.

Ich wünschen Ihnen eine tolle, echte, weihnachtliche Stollensaison

F. J. Steffen


Donnerstag, 19. Juli 2007
Familie Böhm aus Filderstadt

Liebe Bäckerei Walther,

der bestellte Christstollen war pünktlich zum Bestelltermin an unserer Haustür. Und wie lecker es schon aus dem Karton roch!

Wir konnten es kaum erwarten, Kaffee machen und das erste Stück von Bäckerei Walther’s Stollen dazu. Herrlich.

Ohne Übertreibung: das ist der beste Stollen den wir je gegessen haben. Wir werden Ihnen treu bleiben.

Viele liebe Grüße aus Filderstadt im wilden Süden

Familie Böhm


Samstag, 01. Dezember 2007
Felicitas und Volkhard Landrock

Liebes Ehepaar Walther,

Ihre Stollen sind wieder ein Gaumenschmaus ! Ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr wünschen Ihnen

Felicitas und Volkhard Landrock


Donnerstag, 27. Dezember 2007
C. Neumann

Sehr geehrter Herr Bäckermeister Walther,

ich bin begeistert davon, daß Sie sich der "Leipziger Völkerbrotaktion" angeschlossen haben:

das von Ihnen gebackene Brot schmeckt nicht nur hervorragend, sondern dient sehr erfolgreich einer wirklich guten Sache -

leider wird durch die groben Körner nicht jeder Käufer das Brot auch genießen können - wäre es möglich, für diese Konsumenten feinere Körner zu verwenden?

Sie sind ein außerordentlich kreativer Bäckermeister - wäre es da eine Idee, während der Völkerschlachtdenkmal - Aufbauunterstützung auch die "Leipziger Lerche" nach Dresden holen? - Napoleon hat das feine historische Geböck ganz sicher ebenfalls während seiner Leipziger Besetzung genossen! der Verkauf dieser Konditoren-Delikatesse gäbe eine zusätzliche Spendenaktion, welche Ihre Leipziger Kollegen genehmigen könnten/müßten!

denken Sie unbedingt noch daran, in Ihrer informativen und sehr gelungenen Homepage über Ihre "Völkerbrotaktion" zu berichten!

last but not least möchte ich nicht versäumen, Ihnen zu gratulieren, daß Sie auserwählt wurden, an der Leipziger Aktion teilnehmen zu dürfen -

alles Gute für Sie, Ihre Familie und natürlich für Ihre fleißigen und tüchtigen Mitarbeiter wünscht Ihnen

C. Neumann


Freitag, 07. März 2008
C. Neumann

Beste Bakker, dank u wel voor het heerlyke brood! We hebben er van genoten. Tonny + Jan ... das Brot für Leipzig hat den niederländern vorzüglich geschmeckt!

C. Neumann


Sonntag, 01. Juni 2008
 
Powered by Phoca Guestbook